Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Katholische Pfarrei St. Franziskus Bochum

Impulse und Informationen der Pfarrei St. Franziskus Nr. 1

In diesem Newsletter finden Sie:

Geistliche Gedanken in besonderen Zeiten – Nr. 1

Liebe Schwestern und Brüder,
unserer Gesellschaft ist durch das Corona-Virus eine Zwangspause verordnet. Unserer Kirche, dem Gemeindeleben in unserer Pfarrei St. Franziskus auch. Ziemlich rigorose Fastenzeit… und wie und wann Ostern wird, ist mehr im Nebel denn je!

Um diese Zeit mit ihren besonderen Herausforderungen gut bestehen und gestalten zu können, wollen wir auf diesem Weg (das sind Homepage und Mailverteiler bzw. das sind Handzettel zum Mitnehmen oder Aushänge für den Schaukasten) regelmäßig Gedanken und Anregungen veröffentlichen.

Gedacht ist zunächst an 2x wöchentlich: zur Wochenmitte und zum Sonntag, reihum aus dem Pastoralteam verfasst. Gedanken besonders für Kinder oder ein Vorschlag für einen Hausgottesdienst mit der Familie zum jeweiligen Sonntag sollen hinzukommen.
Schon kommen die ersten Ideen, sich auch zwischen den Bochumer Pfarreien mit unseren Initiativen zu vernetzen, schon melden sich die ersten Ehrenamtlichen, die auch mitwirken würden; also: Wer weiß… vielleicht können wir sogar öfter etwas anbieten!

Das wird dann den einen vielleicht immer noch zu wenig sein – aber dann kann man ja gern noch mehr und anderswo suchen: Vom guten Buch bis zum Livestream aus Taizé lässt sich da vieles finden! Anderen mag es fast zu viel erscheinen – denen sei Mut gemacht auszuwählen und sich auf das zu beschränken, was mich jetzt anspricht und mir hilft!

Eine ähnliche Empfehlung hatte auch vor etwa 500 Jahren Ignatius von Loyola gegeben. Ich merke immer wieder, wie dieser Heilige auch uns heute etwas zu sagen hat. Deshalb bin ich dankbar, dass von ihm ein Brief „aus dem Himmel“ in unsere Corona-Krisenzeit hinein geschrieben gekommen ist. 
Mit den Gedanken dieses fiktiven Briefs, den Sie hier herunterladen können, wünsche ich  Ihnen und allen, um die Sie sich sorgen und für die Sie beten, Gottes Segen! 

Ihr Pfarrer Thomas Köster
Brief von Ignatius von Loyola zum Herunterladen

Corona-Hilfsangebote in unseren Gemeinden

Der Ruf nach Solidarität in den unterschiedlichsten Bereichen der Gesellschaft ist nichts Neues. In der aktuellen Situation ist Solidarität besonders gefordert und muss ganz neue Formen annehmen. Nachbarschaftshilfe, kreative Lösungen am Arbeitsplatz, Umdenken in eigentlich eingeübten und gut organisierten Strukturen – im Moment ist vieles anders und ungewohnt.

Auch in unseren Gemeinden überlegen wir, welche Wege wir gehen können, um auch in diesen Zeiten mit Ihnen verbunden zu bleiben und Hilfen für den Alltag zu bieten.
Kirchentür

Kirchenöffnung und persönliches Gebet

Wenn wir auch keine öffentlichen Gottesdienste feiern können, so können wir doch nach derzeitigem Stand die Kirchen für Einzelne zum persönlichen Gebet öffnen, derzeit in St. Franziskus, Liebfrauen und St. Johannes. Dies tun wir auch gerne und laden herzlich ein.

Ermuntern möchten wir auch zum persönlichen Gebet zu Hause. Hierfür stellen wir gerne Hilfen für unterschiedliche Zielgruppen zur Verfügung. Sie finden immer wieder aktualisierte Angebote auf der Homepage der Pfarrei (www.psfb.de) und auch einzelne Ausdrucke im Schriftenstand an bzw. in den Kirchen.

Sicher wissen Sie darüber hinaus um die religiösen Angebote in Rundfunk und Fernsehen. Informationen dazu finden Sie auch auf der Homepage des Bistums.
Kerze

Verbunden im Gebet – ein Vater Unser täglich

Als Zeichen der Hoffnung und Solidarität möchten wir gemeinsam beten und laden Sie ein, an dieser Aktion teilzunehmen. Zünden Sie hierfür abends bei sich zu Hause eine Kerze an und stellen sie sichtbar auf die Fensterbank. Dann beten Sie um 19:00 Uhr das „Vater Unser“ in der Gewissheit, dass in diesem Moment viele Menschen im Gebet mit Ihnen verbunden sind. Wir nehmen damit eine Aktion auf, die in Oberhausen entstanden ist und beteiligen uns daran.

So betet jeder in seinen eigenen vier Wänden und doch verbunden durch den gemeinsamen Glauben. Das ist gelebte Gemeinschaft in ungewöhnlichen Zeiten. Herzliche Einladung, einfach mitzumachen.
Helfen

Hilfe anbieten – Hilfe bekommen: über die Gemeindebüros

Wir brauchen in unserem Leben zwar die geistliche Nahrung, haben aber natürlich auch konkrete leibliche Bedürfnisse. Dies kann für Menschen eine Schwierigkeit darstellen, die im Moment nicht zum Einkauf aus dem Haus gehen können. Wenn Sie dazu Hilfe benötigen oder Hilfe beim Einkauf anbieten möchten, nehmen Sie bitte mit unseren Gemeindebüros Kontakt auf.

Weiterlesen ...
Pfarrei St. Franziskus Bochum
Pfarrer Thomas Köster
Franziskusstraße 11
44795 Bochum
Deutschland

+49 234 431172
newsletter@psfb.de

 

 

Mit diesem Newsletter senden wir Ihnen geistliche Impulse und informieren Sie über aktuellen Entwicklungen und Aktionen in der Pfarrei St. Franziskus.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.