Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Impulse und Informationen der Pfarrei St. Franziskus Nr. 19

In diesem Newsletter finden Sie:

Geistliche Gedanken in besonderen Zeiten – Nr. 19

Liebe Schwestern und Brüder!
Ottfried Fischer ging 1989 in seinem Schwabinger Hinterhoftheater an den Start mit dem Solo-Programm „Schwer ist leicht was“. Es standen eine Personenwaage und er auf der sonst leeren Bühne. Und Fischers Worte trugen den Abend – die Waage stand nur stumm da. Das Publikum atmete frei und klatschte luftaufwirbelnd. Mai, war das schön.

Es ist eine ganz große Kunst, die Dinge leicht zu nehmen – leicht erscheinen zu lassen. Der isländische Kraftsportler Hafthor Björnson hob vor wenigen Tagen eine Hantel von 501 Kilogramm Gewicht zwei Sekunden lang vom Boden – neuer Weltrekord im Kreuzheben, engl: „deadlift“.
Frauenfigur, Landesmuseum Schleswig-HolsteinNebenstehende Frauenfigur eines unbekannten Künstlers habe ich im Landesmuseum Schleswig-Holstein vor einigen Jahren fotografiert. Studenten des Fachbereichs Restaurierung hatten Kircheneinrichtungen aus der Gegend restauriert, konserviert und ausgestellt. Strahlt sie mit dieser fruchtbaren Haarpracht nicht eine große Leichtigkeit des Seins aus? Vielleicht hieß das Mädchen, das hier Modell stand, Maria. Maria könnte für eine Person stehen, die ihr Leben aus Gottes Willen „empfängt“. Und sie macht diesen Willen zu ihrem eigenen – vielleicht - ein großes Ringen. Klar – das Leichte und Schöne heißt jeder hochwillkommen. Aber das Schwere und Hässliche? Hilft da vielleicht trainieren – wie das der isländische Kraftsportler vorbereitend tat?
Renate Gottschewski„Leicht ist schwer was!“ Ottfried Fischer hat in meiner Erinnerung sein Programm mit diesem Satz beendet.


Liebe Grüße von Renate Gottschewski

Impulse für einen Sonntagsgottesdienst in der Familie

Am Sonntag um 11.30 Uhr feiern einige Familien den Wortgottesdienst nahe der Liebfrauenkirche mit, für alle anderen Familien gibt es auch an diesem Wochenende wieder eine Vorlage für den Gottesdienst in der Familie.

Die Inhalte sind angelehnt an den Gottesdienst, der bei der Kirche gefeiert wird. Auf diese Weise sind wir mit der Gemeinschaft vor Ort nochmal inhaltlich verbunden. Vorbereitet wurde der Gottesdienst von einem Team der Gemeinde Liebfrauen.

Sie finden den Gottesdienst unter folgendem Link:
Material auf der Homepage der Pfarrei
Auch das Bistum Essen bietet weiterhin für die Sonntage Impulse und Gottesdienstvorschläge für den Gottesdienst zu Hause an. Sie finden ihn unter folgendem Link:
Material auf der Homepage des Bistums

Anmeldemöglichkeiten zu Gottesdiensten

Für die Sonntagsgottesdienste in der Pfarrei ist weiterhin eine telefonische Anmeldung erforderlich. Für Wochentagsgottesdienste ist eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich. Die nächsten Gottesdienste, die Telefonnummern, unter denen Sie sich anmelden können und die Hinweise zu den Hygienemaßnahmen finden Sie auch auf der Homepage der Pfarrei:
Informationen zu den Gottesdiensten auf der Homepage

Online-Kollekten in unserer Pfarrei

In den letzten Wochen mussten neben den Gottesdiensten und vielen Veranstaltungen auch die Kollekten ausfallen. In Kooperation mit der Bank im Bistum Essen gibt es jetzt auch die Möglichkeit, Ihre Kollekte online abzugeben und damit die Aufgaben der Pfarrei und der Gemeinden unterstützen. Schon jetzt allen ein herzliches "Vergelts Gott!".

Die Online-Kollekte finden Sie unter folgendem Link auf der Homepage der Bank im Bistum Essen:
Möglichkeit der Online-Kollekte

Geistliche Aktionen unserer Pfarrei

Impulse für die Gestaltung der Pfingstnovene

Die Pfingstnovene, also die Tage zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten, ist in der Tradition der Kirche besonders durch das Gebet um das Wirken des Heiligen Geistes in unserer Zeit geprägt.

Das Osteuropa-Hilfswerk der Katholischen Kirche in Deutschland „Renovabis“ bietet auf seiner Homepage unter dem Titel „Gottes Geist schenkt Frieden“ eine Gebetsvorlage für die Gestaltung eines Gebets an. Verbinden wir uns in diesem Gebet um den Geist Gottes.
Material auf der Homepage von Renovabis
Auf der Homepage renovabis.de finden Sie auch weitere Informationen, wenn Sie die Aktion Renovabis unterstützen möchten. In diesem Jahr steht die Situation in der Ostukraine im Mittelpunkt, insgesamt unterstützt Renovabis Projekte zur pastoralen, sozialen und gesellschaftlichen Erneuerung in 29 Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas.

Kirchen sind weiterhin zum persönlichen Gebet geöffnet

Auch weiterhin sind die Kirchen zu folgenden Zeiten zum persönlichen Gebet geöffnet. Allerdings haben sich die Öffnungszeiten an manchen Orten geändert:
  • Kirche Liebfrauen, täglich, ganztägig (durch den vorderen Seiteneingang)
  • Kirche St. Engelbert, täglich zwischen 18.00 und 19.00 Uhr
  • Kirche St. Franziskus, täglich, ganztägig (durch den Seiteneingang am Gemeindebüro)
  • Kirche St. Johannes, täglich, 9.00 - 17.00 Uhr
  • Kirche St. Paulus, dienstags, zwischen 18.00 und 19.00 Uhr

Digitale Komplet am Sonntag um 21.15 Uhr

Weiterhin laden wir herzlich ein, am Mittwochabend und am Sonntagabend jeweils um 21.15 Uhr zu einem digitalen Nachtgebet. Die nächste Komplet ist am Sonntag, den 24.5. um 21.15 Uhr. Wir versammeln uns auf digitale Weise, entzünden eine Kerze, beten Psalmen, singen Lieder und Hymnen, hören ein Wort aus der Heiligen Schrift und beten mit- und füreinander. Wenn Sie teilnehmen möchten, brauchen Sie nur eine Kerze, Feuerzeug/Streichhölzer zum Anzünden und den folgenden Link:
An der digitalen Komplet teilnehmen

Pfarrnachrichten St. Franziskus

Die aktuellen Pfarrnachrichten der Pfarrei St. Franziskus können Sie hier herunterladen:
 Pfarrnachrichten herunterladen
Pfarrei St. Franziskus Bochum
Pfarrer Thomas Köster
Franziskusstraße 11
44795 Bochum
Deutschland

+49 234 431172
newsletter@psfb.de

 

 

Mit diesem Newsletter senden wir Ihnen geistliche Impulse und informieren Sie über aktuellen Entwicklungen und Aktionen in der Pfarrei St. Franziskus.

Wenn Sie diese E-Mail (an: pfarrnachrichten@psfb.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.